Samstag, 28. Dezember 2013

[Tipp] Kostenloses E-Book heute erhältlich!

Für alle IPhone-Nutzer gibt es heute eine interessante Sache auf eurem Iphone.
Seit dem 26.12 gibt es wieder wie jedes Jahr die 12 Tage-App, die jeder kostenlos im App Store herunterladen kann.
Dort stellt Apple ab dem 26. Dezember bis zum 6. Januar jeden Tag eine kostenlose App, Video, Musik, Buch oder oder oder ein.
Also für jeden der dies noch nicht heruntergeladen hat sollte sich die Sache mal genauer ansehen es gibt wirklich ein paar schöne Sachen zu entdecken und das auch noch nach Weihnachten! :)

Heute gibt es für de Viel-Leser unter uns ein Buch kostenlos zum runterladen auf das IPhone und zwar:

Kälteschlaf von Arnaldur Indriðason

An einem kalten Herbstabend wird an Islands geschichtsträchtigem See von Þingvellir die Leiche einer jungen Frau gefunden. Auf den ersten Blick ein Selbstmord, doch Kommissar Erlendur wird misstrauisch, als ihm der Mitschnitt einer Séance zugespielt wird: Kurz vor ihrem Tod hatte sich die Frau an ein Medium gewandt. 

Trotz seiner tiefen Skepsis gegenüber spiritistischen Praktiken geht Erlendur den Hinweisen nach und rührt dabei an ein gut gehütetes Familiengeheimnis, das die Jugend dieser Frau überschattet hat...


Ich selber habe es noch nicht gelesen und auch noch keins von diesem Autor jedoch lassen die Rezensionen sehr viel gutes über das Buch erhoffen. :)

Freitag, 27. Dezember 2013

Ich lebe tatsächlich noch...

Hallöchen ihr Lieben!

Wie vielleicht der ein oder andere von euch mitbekommen hat ist es die letzten 3 Monate hier bis auf die paar verbliebenden Rezensionen für Rezensionsexemplare sehr ruhig geworden.
Nach dem August, in dem ich ohnehin schon wenig wegen meiner Ferienarbeit gelesen habe konnte ich mich im neuen Ausbildungsjahr erst nur noch wenig und dann gar nicht mehr für das Lesen motivieren. Wenn ich mal ein Buch erwischt hatte welches nicht sehr spannend war musste ich mich zwingen dies doch nach mehren Wochen zu Ende zu lesen.... es kam also dazu das ich im August noch meine normalen 5 Bücher schaffte im September nur noch so 3 Bücher las und im Oktober kein einziges mehr.

Die Leseflaute war geboren.

Nun, hatte ich auch keine Lust mehr über jeden Buch eine Rezension zu schreiben und wollte lieber andere Dinge unternehmen anstatt mich vor dem PC zu setzten und vor mich hin zu tippen...

Mittlerweile hat mich aber schon wieder etwas die Leselust gepackt, vieleicht lag es an der dunklen Jahreszeit das ich wieder mehr Lust beim Lesen verspürrte oder es war der Besuch in der Bibliotek in die mich meine Schwester schleifte ( In der ich tatsächlich 3 Bücher fand und mitnahm).
Im November konnte ich dadurch schon wieder gute 4 Bücher verzeichnen ;)
Im Dezember bisher nur 1 aber trotzdem ist das Gefühl beim Lesen wieder da... oder sich wenn man ein Buch beendet hat ein neues aus dem Regal zu ziehen

Für das neue Jahr nehme ich mir fest vor wieder mehr zu lesen und mehr für meinen Blog hier zutun, auch wenn es keine Rezension zu jeden Buch geschrieben wird ;D
Trotzdem hab ich das irgendwie vermisst <3

Zum Schluss wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Ich hoffe ihr hattet schöne Weihnachten :)

:*

Dienstag, 19. November 2013

Rezension: Berühre meine Seele von Rachel Vincent

zum Buch:


Autor: Rachel Vincent
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN-10: 386278830X
ISBN-13: 978-3862788309
Bewertung: 
 
Preis: 9,99 (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung:

Kaylee ist eine Banshee, die mit ihrem Schrei den Tod besiegen kann. Aber auch den eigenen?
In der Highschool ist der Teufel los. Alle Mädchen stehen auf den neuen Mathelehrer Mr Beck. Alle außer Kaylee. Denn sie erkennt, was hinter der starken Anziehungskraft des Lehrers steckt: Beck ist ein Inkubus, der sich von der Lust und Leidenschaft ihrer Mitschülerinnen nährt. Kaylee muss ihre ahnungslosen Freundinnen retten bevor Beck hinter ihr Geheimnis kommt. Doch da entdeckt Todd ihren Namen auf der Todesliste der Reaper Selbst wenn es Kaylee gelingt, Beck loszuwerden, gibt es scheinbar nichts, was ihren Tod verhindern kann.

Erster Satz:

Ich hatte immer gedacht, der Tod wäre das Schlimmste, was jemandem zustoßen könnte.

Meine Meinung:

"Berühre meine Seele" von Rachel Vincent ist der 5. Teil der "Soul Screamers"-Reihe die im englischen bereits 7 Bände umfasst. Wer also Band 1-4 noch nicht gelesen hat und noch vor hat diese Reihe zu lesen dann warne ich euch hiermit vor das diese Rezension auch Spoiler enthält.

Band 5 ist in vieler Hinsicht anders als die anderen Bände, die Autorin hat sehr viel Kreativität in dieses Buch gesteckt. Es geschehen eine Menge neue Dinge die die Geschichte von Grund auf ändern und in eine völlig neue Richtung lenken die mir persönlich auch gut gefallen hat.
Kaylee soll in diesem Band sterben, deswegen gehen in ihrem Kopf sehr viele Dinge vor die auch von der Autorin mit viel Liebe und Gefühl erzählt werden. In ihrer Schule ist außerdem noch ein neuer Lehrer der allen Mädchen den Kopf zu verdrehen scheint und wie sich herausstellt auch noch ein Inkubus ist. 
Trotzdem konnte mich Kaylee in diesem Buch nicht hundert prozentig überzeugen, die meisten die das Buch gelesen haben fanden es den besten Teil der Reihe ich sehe das aber nicht so.
Als ich im Nachhinein die ganze Geschichte Betrachte bin ich der Meinung das alles aus diesem Buch schonmal in ähnlicher Form in anderen Teilen vorgekommen ist und mich leider etwas langweilte. Kaylee war durch die Information ihren eigenen Todes zwar sehr geschockt aber nimmt es trotzdem nach ein paar Tagen so hin und widmet sich der Vernichtung eines Inkubus... leider war dies für mich nicht sehr logisch.
Die Beziehung zu Nash wird am Anfang des Buches sehr vertieft den auch Kaylee macht sich Gedanken was sie vor ihrem Tod noch alles erleben will-dazu gehört für sie auch ihr erstes Mal, welches sie mit Nash erleben will.
Da ich nichts vorwegnehmen will gehe ich darauf jetzt nicht weiter ein aber wer das Buch gelesen hat und die Wendung von Kaylees und Nashs Beziehung betrachtet wird mich verstehen das dies ebenfalls nicht logisch war.
Wenn ich das Ende auch sehr gut fand und mir die Wendung besser gefallen hat als wie es vorher war.

Den Schreibstil konnte ich gut folgen und war wieder sehr angenehm überrascht wie leicht und flüssig die Geschichte erzählt wurde. Da ich das Buch über einen längeren Zeitraum gelesen habe konnte ich trotzdem immer wieder sehr gut in die Geschichte finden.
Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, mir fehlt aber der Bezug zum Inhalt des Buches.
Ganz konnte mich die Geschichte also nicht überzeugen, trotzdem bin ich gespannt zu erfahren wie es mit Kaylee so weiter geht und vor allem wie die Reihe enden wird...
Für alle Kaylee Fans ist das Buch aber ein absoluter Muss!


Vielen Dank an BlogdeinBuch und dem DARKISS Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Sonntag, 22. September 2013

Rezension: Twin Souls-Die Verbotene von Kat Zhang


zum Buch:

Autor: Kat Zhang
Verlag: cut
Seitenzahl: 448
ISBN-10: 3570308588
ISBN-13: 978-3570308585
Bewertung: 
Preis: 8,99 (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung:

Wen würdest du aufgeben, wenn nur einer am Leben bleiben kann?

Eva und Addie waren einmal wie alle anderen – zwei Seelen in einen Körper, über den sie abwechselnd die Kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden, wuchsen mit ihnen die Befürchtungen – eben doch nicht normal zu sein. Denn im Kindesalter hätte eine Seele verblassen und schließlich ganz verschwinden müssen. Die Existenz von zwei Seelen in einem Körper wird als gefährlich angesehen und darf nicht sein. Als Addie schließlich doch die vollständige Kontrolle übernimmt, scheint alles gerettet. Niemand außer ihr aber weiß, dass Eva immer noch lebt – gefangen in dem Körper, den ihre Schwester kontrolliert. Als die beiden herausfinden, dass es für Eva doch noch eine Chance gäbe, wieder an die Oberfläche zu kommen, riskieren sie alles dafür …

Erster Satz:

Addie und ich wurden in denselben Körper geboren.

Meine Meinung:

Zwei Seelen in einem Körper. Eva und Addie teilen sich einen Körper, Addie steuert den Körper, Eva lebt unterdrückt im inneren des Körpers und kann sich nicht bemerkbar machen nur Addie weis das Eva lebt und nie verschwunden ist wie es hätte sein sollen...

Meine Meinung zu dem Buch geht passenderweise sehr auseinander was die Story anbelangt. Kat Zhang hat eine eine mir völlig neue Idee in einem Buch verpackt die ich sehr ungewöhlich abr auch ansprechend fand. Als ich den Klappentext gelesen hatte kam mir sofort der Begriff 
Schizophrenie in den Sinn aber das Buch spielt in einer anderen Zeit sozusagen eine Art Dystopie.

Erzählt wird aus der Sicht von Eva, sie lebt im inneren des Körpers und kann nur mit Addie kommunizieren dadurch sind die beiden immer zusammen und erleben alles gemeinsam...
Eva fand ich die sympathischste von dem beiden, Eva hält sich bewusst zurück will nur das beste für ihre andere Hälfte und so bekommt man eine guten Eindruck warum sie die unterdrückte Seite ist. Ganz anders ist Addie, Stark und konsequent setzt sie sich durch. Bei Sequenzen in denen die beiden miteinander "reden" merkt man aber das Addie eigentlich sehr verletzlich ist und ein schwere Last mit sich zutragen hat...

Die ersten hundert Seiten kriechen sehr vor sich hin und es war sehr langweilig. Ich überlegte sogar doch zu einem anderen Buch zu greifen... aber ab dem ersten Drittel wurde es deutlich spannender und die Geschichte lässt sich ab dieses Zeitpunkt flüssig lesen.
Der Schreibstil ist einfach gehalten und mit vielen Gefühlsbeschreibungen verbunden, den die Autorin muss es nicht nur schaffen dem Leser eine Person näher zu bringen sonder gleich zwei.

Der Konflikt dieses Buches wird meiner Meinung aber nicht genug erläutert, die Beweggründe der Erwachsenen werden selten bis gar nicht erklärt und ich habe nun am Ende des Buches noch hunderte Fragen die mir das Buch leider nicht beantworten konnte.
Ebenfalls fand ich Entscheidungen zu wenig geklärt sonder einfach zu gradlinig einfach ausgewählt... Der Konflikt wischen Addie und Eva hätte ich mir stärker gewünscht, er wird viel zu schnell und kurz abgehandelt. Das Ende hat zwar keinen Cliffhanger trotzdem hoffe ich im zweiten Teil einen großes Teil meiner Fragen noch beantworten zu können.

Fazit: Ein guter Auftakt zu einer neuen Geschichte die aber auch ein paar Kritikpunkte besitzt. Ein großartiges Thema aus dem ich mir mehr drunter vorgestellt hätte und noch viel mehr draus gemacht werden können. Eva und Addie bieten zwei Interessante Persönlichkeiten die ich gerne noch weiter kennen lernen will, hoffentlich geht Teil zwei mehr in die Tiefe wie der erste Band.


Sonntag, 15. September 2013

Rezension: Angelfall-Fürchtet euch nicht von Susan Ee

zum Buch:

Autor: Susan Ee
Verlag: Heyne fliegt
Seitenanzahl: 400
ISBN-10: 345326892X
ISBN-13: 978-3453268920
Teil: 1/3
Bewertung: 
♥♥
Preis: 12,99
Buch kaufen?

Kurzbeschreibung:

Wenn die Engel die Bösen sind

Penryn ist die Starke in der Familie: Seit ihr Vater sie verlassen hat, kümmert sie sich in jeder freien Minute um ihre siebenjährige Schwester Paige, die im Rollstuhl sitzt, und um ihre Mutter, die seit der Trennung mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat. Doch seit einigen Wochen ist Penryns Aufgabe immer schwieriger geworden – wenn nicht sogar unmöglich. Die Engel sind gekommen, und mit sanftmütigen, himmlischen Geschöpfen haben die überhaupt nichts gemein! Ganz im Gegenteil – sie zerstören Städte auf der ganzen Welt und machen Jagd auf Menschen. Als Paige von Engeln verschleppt wird und ihre Mutter spurlos verschwindet, bleibt Penryn allein zurück. Die Siebzehnjährige ist wild entschlossen, das Leben ihrer Schwester zu retten, doch dazu muss sie nach Aerie gelangen, dem Hauptquartier der Engel, das auf den Trümmern San Franciscos errichtet wurde. Auf ihrer Reise durch das verwüstete Kalifornien wird sie von Raffe begleitet, einem wunderschönen gefallenen Engel. Raffe, dem seine Flügel genommen wurden, hat mit Paiges Entführern noch eine Rechnung offen und erklärt sich bereit, Penryn zu helfen. Penryn weiß, dass sie ihre Schwester ohne Raffes Unterstützung nicht befreien kann, aber soll sie einem Engel in diesen dunklen Zeiten wirklich vertrauen?

Erster Satz:

Auch wenn es ironisch klingt: Seit den Angriffen sind die Sonnenuntergänge herrlich

Meine Meinung:

Mitten in einer untergehenden Zivilisation, einer Katastrophe die vorher keiner geahnt hat sitzt Penryn mit ihrer Familie. Engel haben die Städte zerstört und verschleppen Menschen. Für Penryn zählt nur eins: sie muss ihre Familie vor diesen bösen Kreaturen beschützen.

Auf den ersten Blick ist Angelfall eine völlig überhypte Dystopie, doch nachdem ich sie gelesen habe ist sie für mich viel mehr geworden. Die Mischung aus Endzeit für die Erde mit Fantasy Elementen hebt sie viel mehr von der Masse ab als andere Dystopien die momentan aus allen Ecken sprießen.
Aber nicht nur die Idee der Autoren beides in einen Topf zu werfen macht die Geschichte unglaublich sondern ich fand auch die Charaktere Penryn und Raffe einfach atemberaubend. Die Seiten flogen praktisch dahin den ich wollte unbedingt wie sich die Beziehung zwischen den  beiden weiter entwickelt.
Dabei war sehr angenehm in welcher Geschwindigkeit sich die Gefühle entwickelt haben, meiner Meinung nach nämlich sehr realistisch.
Alle weiteren Charaktere waren auch sehr gut entwickelt. Vor allem Penryns Mutter kann wohl keiner überbieten, die Frau ist einfach nur vollkommen irre!

Das ganze Buch über ist eine stetige Brutalität im Hintergrund, die Stimmung ist sehr drückend und dunkel-passt aber genau richtig zum Buch.
Die Handlungen sind alle sehr logisch und ich bin sehr gut mit der Geschichte mitbekommen, durch die starke Brutalität hält die Spannung das ganze Buch über an, ich könnte mich an keine Stelle erinnern an der mir je langweilig wurde oder ich keine Lust mehr  hatte weiter zu lesen..
Das Finale ist noch einmal sehr interessant und wurde auch gleich in einem Rutsch gelesen, einen kleinen Cliffhanger gibt es.
Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht und kann es kaum erwarten.

Von der Aufmachung gefällt mir das englische Cover viel viel besser als das deutsche. Ich würde mir schon nur allein die englische Version wegen dem tollen Cover kaufen.
Wieso müssen deutsche Verlage immernoch einen Untertitel beifügen?
Fürchtet euch nicht, das ist doch völlig übertreiben und unnötig,oder?
Das deutsche ist in keinem Falle hässlich aber verglichen mit dem englischen gefällt es mir nicht so gut.
Der Schreibstil fand ich angenehm. Ich konnte der Geschichte ohne Probleme folgen und leicht lesen.

Fazit: Angelfall ist ein absolutes "Must-Have Buch".
Und nicht ohne Grund so gehypt. Zwei tolle Charaktere machen das Buch ganz besonders und lassen es aus der Masse aller anderen Dystopien herausstechen.
Die Idee der Autorin Dystopie mit Fantasy Elementen zu mischen fand ich großartig!



Sonntag, 8. September 2013

Monatsrückblick August 2013

Schon viel zu spät dafür aber trotzdem, den lass ich mir nicht nehmen ;)
Im August kam wieder eins zum anderen was dazu führte das ich nicht mehr lesen konnte Ich hätte gerne so viel mehr geschafft.
Es steht auch noch 1 Rezension aus und eine Mecker- Rezension :D

Gelesen:


 -Soul Screamers 4: Schütze meine Seele  |  Rachel Vincent
 -Die Bestimmung:Tödliche Wahrheit |  Veronica Roth
 -Dark Kiss  |  Michelle Rowen
 -Amy on the Summer Road |  Morgan Matson
 -Rush of Love - Verführt

= 2.008 Seiten und durchschnittlich 64,7 Seiten am Tag

Neuzugänge:

-Dark Kiss von Michelle Rowen (R)
-Amy on the Summer Road von Morgan Matson (G)
-Betwixt-zwischen zwei Welten (G)
-The Forest (G)
-Mystic City-Das gefangene Herz (G)
-Twin Souls-Die verbotene (G)
-Angelfall (G)
-Rush of Love-Veführt (G)
-Rush of Love-Erlöst (G)

G=Gekauft, P=Geschenkt, R=Rezensionsexemplar, TT= Tauschticket

Den nächsten Monat will ich viel viel mehr lesen! 
ES kommen hundert neuer toller Bücher raus... und ich kann sie nicht alle kaufen :(

Hoffen wir auf einen Topf mit Geld am Ende des Regenbogens! :) x

Samstag, 31. August 2013

Rezension: Dark Kiss von Michelle Rowen

zum Buch:


Autor: Michelle Rowen
Verlag:Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Seitenanzahl: 380
ISBN-10: 3862787311
ISBN-13: 978-3862787319
Bewertung: 
♥♥
Preis: 12,99 (Taschenbuch)

Buch kaufen?


Klappentext:

Was bleibt von deiner Seele übrig, wenn der dunkle Kuss endet? 
Gefährliches? Oh nein, nicht mein Ding. Übervorsichtig, unauffällig das bin ich, Samantha. Zumindest war ich das. Bis ich durch einen leidenschaftlichen Kuss eine Gray wurde. Seitdem hat sich etwas geändert. In mir tobt ein Hunger, der nichts mit Essen zu tun hat. Und nur wenn ich anderen ihre Seele raube, kann ich ihn stillen. All dies weiß ich von Bishop. Zuerst hielt ich ihn für einen verwirrten Straßenjungen, aber er ist ein Engel, in einer gefährlichen Mission zur Erde gesandt. Denn das Böse, das mich zur Gray gemacht hat, muss bekämpft werden. Ich kann nur hoffen, dass Bishop mich und meine Seele retten kann. Dafür werde ich alles tun.

Erster Satz:

Das wird höllisch wehtun.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch durch BlogdeinBuch erhalten, ansonsten hätte ich mir dieses feine Buch wahrscheinlich nie gekauft den der Klappentext hat mich in keinster Weise angesprochen...
Im Nachhinein bin ich doch überrascht gewesen, mich hat eine vielseitige und gut verpackte Geschichte erwartet.

In der Geschichte geht es um Samantha, kurz auch Sam sie ist kein sehr selbstbewusster Teenager sonder hält sich lieber im Hintergrund. Auf einer Party wird sie vom heißesten Typen der ganzen Stadt geküsst, seitdem ist nichts mehr wie vorher. Sam verspürt einen Hunger der mit nichts zu beseitigen ist und selbst bei warmen Wetterbedingungen ist ihr kalt.
Als sie eines Abends auch noch auf der Straße einen Jungen trifft der sie sofort mit seinem wunderschönen blauen Augen gefangen nimmt aber völlig wirres Zeug redet ist das Chaos in Sams Leben perfekt.

Sam konnte mich mit ihrer warmherzigen Art sehr für sich gewinnen, sie war zwar keine sehr starke Protagonistin aber mit viel Leichtigkeit war sie mir sehr sympathisch.
Bishop, der Junge mit dem wahnsinnig blauen Augen konnte mich am Anfang nicht sehr überzeugen. 0815 und ohne Hintergrund, doch im Laufe der Geschichte konnte er mich doch noch überzeugen wenn mir auch sein Bruder Kraven deutlich besser gefallen hat er bringt sehr viel Sarkasmus in die Geschichte.
Ein bisschen Erinnerte mich diese Dreier Geschichte aber an The Vampire Diaries mit einem guten und einem bösen Bruder... mal sehen wie sich das im zweiten Band entwickelt, den werde ich mir auf jeden Fall zu Gemüte ziehen.

Der Schreibstil war sehr locker gehalten und an Sam angepasst, viele Wiederholungen stören aber den Lesefluss. Zum Beispiel wird von jedem immer wieder erwähnt wie "besonders" Sam ist. Ich weis nicht ob das von der Autorin so gewollt war mich hat es aber sehr gestört.
Das Cover fand ich nicht sehr ansprechend aber wenn man das Buch gelesen hat passt es wunderbar zum Inhalt des Buches.

Fazit: Dark Kiss konnte mich zwar überraschen aber doch hat es keinen bleibende Eindrücke bei mir Hinterlassen. Ein gutes Buch für zwischendurch das vielen sicher Freude bringen wird mit seiner spannenden aber auch sarkastischen Art.
Ich freue mich schon auf Band 2, welcher der noch im Dezember dieses Jahres erscheinen soll.


Dienstag, 27. August 2013

Neuzugänge #8 Zugeschlagen:Klappe die 1.

Da ich die Ferien genutzt habe und etwas Geld verdient habe konnte ich es mir leider nicht nehmen lassen einen Teil davon für Bücher auszugeben ;)
Die ersten zeige ich euch jetzt, aber in den nächsten Tagen folgt noch ein zweiter Teil von Neuzugängen :D
Es war ein Mega tolles Gefühl einfach in den Buchladen zu gehen und sich mit etwas mehr Geld in der Tasche die Bücher zu kaufen die ich gerne wollte <3


Angelfall-Fürchtet euch nicht von Susan Ee:

Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester von Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Die Siebzehnjährige zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...

Amy on the Summer Road von Morgan Matson:
Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden Jungen! Amy ist verzweifelt. Doch dann steht Roger vor ihr – total süß und irgendwie sympathisch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einig: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht! Und so begeben sie sich kurzerhand auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch die Staaten. Und während Amy noch mit ihrer Vergangenheit kämpft, merkt sie, wie sehr sie diesen Jungen mag ..

Rush of Love-Verführt von Abbi Glines:
Nach dem Tod der Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.

Rush of Love-Erlöst von Abbi Glines:
Sie hat ihn verlassen. Ihre Welt liegt in Trümmern. Doch Rush kann sie nicht vergessen, er will sie wieder glücklich sehen: sie erlösen. Blaires Welt bricht mit einem Schlag zusammen. Alles, was sie für wahr hielt, ist nichts als Lüge. Sie weiß, dass sie niemals aufhören wird, Rush zu lieben – sie weiß aber auch, dass sie ihm niemals verzeihen kann. Sie versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ohne ihn. Bis ihre Welt erneut erschüttert wird. Doch was tun, wenn der Mensch, der einen am tiefsten verletzt hat, der Einzige ist, dem man noch vertrauen kann?

Sonntag, 25. August 2013

Rezension: Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit von Veronica Roth

zum Buch:

Autor: Veronica Roth
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 512
ISBN-10: 3570161560
ISBN-13: 978-3570161562
Teil: 2/3
Bewertung: ♥♥♥♥♥
Preis: 17,99 (Gebundene Ausgabe)


Kurzbeschreibung:

Der Aufstand hat begonnen ...

In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will… 
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...

Erster Satz:

Als ich aufwache, liegt mir sein Name auf der Zunge.

Meine Meinung:

Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit ist der zweite Teil von Die Bestimmung und setzt nahtlos am ersten Teil an, das hat mir sehr gut gefallen den so ging nichts von der Geschichte verloren. Veronica Roth baut im ersten Teil der Geschichte noch die ein oder andere Wiederholung und Erklärung ein und so war mir ein guter Einstieg ins Buch möglich.

Das Buch ist genauso rasant und spannend geschrieben wie schon sein Vorgänger, wenn nicht sogar noch besser den wir befinden uns zusammen mit Tris und Tobias mitten im Krieg der Fraktionen.
Tris ist anders als im ersten Teil sie musste viel miterleben und zuletzt der Tod von ihren Eltern und Will, den sie selbst erschossen hat ging ihr sehr auf die Psyche..
Dadurch wirkt Tris viel älter und ihre Entscheidung wirken sehr gut gewählt.
Die Beziehung zwischen Tris und Tobias rückt diesmal eher in den Hintergrund, trotzdem war mir Tobias diesmal weniger sympathisch.

Der Schreibstil war wie schon bei Teil eins sehr gut. Flüssig geschrieben und somit ohne Probleme zu lesen... eben typisch für Veromica Roth.
Das Cover fand ich gut gestaltet und es passt sehr gut zum Buch.
Ein wenig mehr Abwechslung und Kreativität zum ersten Band hätte ich mir aber schon gewünscht.

Ein weitere kleiner Minuspunkt war die starke Brutalität im zweiten Band, diese nimmt sogar im Vergleich zu Band 1 noch zu...
Ab 14 würde ich das Buch deswegen nicht empfehlen sondern eher für die wirklich jungen Erwachsenen.

Mit zunehmender Seitenzahl wird die Story auch immer rasanter und spannender, ich konnte das Buch nicht mehr weglegen...
Das Ende war zwar etwas verwirrend und es passieren gefühlte hundert Sachen gleichzeitig trotzdem mochte ich die düstere Stimmung in dem Buch sehr.
Auf den dritten Teil freue ich mich deswegen sehr und kann es kaum noch erwarten...


Dienstag, 13. August 2013

Rezension: Soul Screamers 4: Schütze meine Seele von Rachel Vincent

zum Buch:

Autor: Rachel Vincent
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Seitenanzahl: 396
ISBN-10: 3862787133
ISBN-13: 978-3862787135

Bewertung: ♥♥♥+1/2  
Preis: 9,99 (Taschenbuch)


Kurzbeschreibung:

Sie ist eine Banshee, eine Todesfee. Ihr Schrei kann den Tod besiegen.
Kaylee liebt Nash immer noch, obwohl sie ihm nicht mehr vertraut. Und ausgerechnet jetzt taucht Nashs Exfreundin auf, die ihn um jeden Preis zurückhaben will. Ein Albtraum beginnt im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Sabine ist eine Mara. Sie liest die Ängste der Menschen und verwandelt sie in Albträume, von deren Energien sie zehrt. Plötzlich sterben Lehrer im Schlaf, Chaos bricht in der Highschool aus. Ist das Sabines Werk? Kaylee hat keine Zweifel und will eingreifen. Doch Nash kann nicht glauben, dass seine Ex eine Mörderin sein soll

Erster Satz:

Zu Beginn des zweiten Semesters der Elften hatte ich es bereits mit äußerst brutalen und abtrünnigen Reapern zu tun bekommen, mit einem diabolischen Unterhaltungsmogul und einer Horde Hellions, die scharf auf meine Seele waren.

Meine Meinung:

Durch BlogdeinBuch und der Aktion: Sneak Prewiev bin ich zu Soul Screamer 4 gekommen, ich freute mich sehr ausgewählt wurden zu sein. 
Als ich das Buch in den Händen hielt machte sich Panik in breit: Ein Teil einer Reihe?? Hatte ich was überlesen?
Nein, den es erging nicht nur mir so...
Also hab ich mir das Buch geschnappt und habe als Quereinsteiger angefangen zu lesen, zwar nicht ganz denn ich hatte vom ersten Teil ungefähr die Hälfte vor längerem in englisch gelesen deswegen konnte ich schon etwas mehr mit Begriffen wie Banshee anfangen....

Ich fand das Buch aber auch ohne das ich die vorangegangen Teile gelesen zu haben wirklich gut. 
Als ersten fiel mir der sehr angenehme Schreibstil der Autorin auf, mit vielen Beschreibungen konnte ich sehr gut in die Geschichte einsteigen und es fiel mir durch ab und an erwähnte Wiederholungen nicht so schwer wie gedacht.

Zu den Charakteren kann ich schlecht meine Einschätzung geben, da ich eine Weiterentwicklung leider nicht beurteilen kann. Trotzdem wurden alle Charaktere als sehr sympathisch vorgestellt.
Erzählt wird von der Hauptprotagonistin Kaylee aus, sie ist ein typischer Teenager mit Problemen ihren Alters, nebenbei aber natürlich noch eine sogenannte Banshee. Zusammen mit Nash kann sie eine tote Seele wieder zurückholen. 
Auf Nash Person wurde mir etwas zuwenig eingegangen ich habe den Eindruck bekommen als würde sich die Autorin zu sehr auf Kaylee fokussieren. Da Nash und Kaylee im 4. Band eine "Beziehungspause" eingehen gab es eine Menge Konflikte und Streitpunkte zwischen den beiden, Kaylee ist mir dabei viel zu euphorisch und furienhaft vorgegangen und stellte sich mir als Leser dabei ziemlich unvorteilhaft dar...
Als eine weitere und neuen Charakter stellt sich noch Sabine vor, sie ist Nashs Ex und will dies aber schnell ändern.
Ich fand Nash sein Verhalten gegenüber Sabine sehr übertrieben den die beiden haben sich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen und trotzdem sind sie sofort wieder beste Freunde, meiner Meinung nach viel zu unglaubwürdig...

Beziehungsdreieck, mysteriöse Todesfälle bei den Lehrern und das alles seit Sabine auf der Oberfläche aufgetaucht ist.
Spannung bekommt diese Buch dadurch auf jeden Fall und hat mich durch die stetige Abwechslung nicht gelangweilt.
Nachdem ich den vierten Band gelesen habe könnte ich mir durchaus vorstellen noch die Bände 1-3 nachzuholen um dann im Herbst den 5. Teil entgegenzufiebern.

Fazit: Wie schon oben erwähnt konnte ich das Buch trotz dessen das ich ein Quereinsteiger war nicht als schlecht betiteln. Der Schreibstil war sehr gut und hat mir das Lesen sehr leicht gemacht und auch die Charaktere waren mir sympathisch auch wenn es mir Kaylee an der ein oder anderen Stelle etwas schwer gemacht hat.
Die Idee der Autorin war für mich nichts so neues aber auf eine gute Art und Weise umgesetzt und konnte mich ebenfalls Überzeugen.
Wenn ihr doch noch Interesse an der Geschichte habt solltet ihr aber am besten mit Teil 1 starten ;)

+1/2


Vielen Dank an BlogdeinBuch für dieses Rezensionsexemplar!

Sonntag, 11. August 2013

(Kurz zusammengefasst:) Hourglass-Die Stunde der Zeitreisenden von Myra McEntire


zum Buch


Titel: Hourglass-Die Stunde der Zeitreisenden
Autor: Myra McEntire
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 384

Meinung:

Wieder ein Buch in dem es um Zeitreisen geht, seit der Edelstein Trilogie bin ich ein großer Fan von dieser Thematik. Bei diesem Buch geht es um Emerson, sie sieht Menschen die aus der Vergangenheit stammen, sie wird als verrückt abgestempelt. Bis sie Michael kennenlernt der von einer Organisation "Hourglass" erzählt. Endlich scheint sie jemand ernst zu nehmen... 
Die Idee des Romanes fand ich wirklich nett und spannend umgesetzt. Emerson weis nichts von Ihrer Gabe in der Zeit zu reisen und ich wurde quasi mit Em zusammen in die Welt von "Hourglass" eingeführt. Em wird als hübsche Protagonistin vorgestellt die sich natürlich ganz fürchterlich findet und dementsprechend schüchtern ist. Die Autorin schafft es sie ein klein wenig aus ihrem Schneckenhaus hervorzuziehen, trotzdem wollte ich einfach nicht mit ihr harmonieren weil sie sich eigentlich "Unter Wert verkauft".
Im ersten Drittel der Geschichte kommt es leider ebenfalls kaum zu Ereignissen sondern Em schwärmt von Michael, dem zweiten Protagonisten der ebenfalls durch die Zeit reisen kann, aber nicht wie Em in die Vergangenheit sondern in die Zukunft, das finde ich sowieso viel cooler. Michael war mir dementsprechend auch sympathischer.

Alle weiteren Protagonistin werden oberflächig betrachtet und leider nicht genauer umschrieben, ein Oberbegriff für alle wäre: Super Aussehen und sexy.
Und das beste: alle wissen das sie verdammt geil aussehen und so führen sie auch ihre Dialoge... Ich fand es schade das auf so auf äußerliches geachtet wurde.
Am Ende des Buches wird es trotz dessen wirklich spannend und ich habe mit Em und Michael wirklich mitgefiebert... 




Wenn euch viel Gequatsche, superheiße Typen und weibliche zweifelnde Teenies also nicht stören und ihr auf Zeitreise Romane steht dann könnte Hourglass wirklich etwas für euch sein!
An Rubinrot kommt es trotzdem niemals ran :D
Und auch auf den zweiten Teil werde ich wohl verzichten müssen...

Leider nur 2 1/2 Sternchen für Hourglass

Sonntag, 4. August 2013

Monatsrückblick Juli 2013


Gelesen:

-Hourglass  |  Myra McEntire
-Isch geh Schulhof  |  Philipp Möller
-My Soul to Lose  | Rachel Vincent
-My Soul to Take  |  Rachel Vincent

Insgesamt 1.759 Seiten und ca. 58 Seiten am Tag 

Neuzugänge:

-Grischa (TT)
-Die unsterbliche Braut (G)
-Soul Screamers Volume 1 (G)

G=Gekauft, P=Geschenkt, R=Rezensionsexemplar, TT= Tauschticket

Ein ziemlich mauer Monat, ich befinde mich aber gerade im Ferienjob Stress und habe kein Internet ich komme auch nicht dazu eine winzigste Seite zu lesen :(
Leider wird der August deshalb nicht viel besser... 
Ich werde aber wenn ich dazu komme noch eine Rezension zu Hourglass und Isch geh Schulhof machen :)

Ich hoffe ihr habt trotzdem schöne Ferien, das Wetter passt ja ;)

Samstag, 20. Juli 2013

Rezension: Das Dunkel der Seele: Die Erleuchtete 1 von Aimee Agresti

zum Buch:

Autor: Aimee Agresti
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 576
ISBN-10: 3442477549
ISBN-13: 978-3442477548
Originaltitel: Illuminate
Teil: 1/2
Bewertung:♥♥♥ 
Preis: 12,99 (Broschiert)


Kurzbeschreibung:

Ein altes Luxushotel, ein dunkler Pakt und eine fast unlösbare Aufgabe für die junge Haven Terry
Sie weiß nicht, woher sie kommt oder wer ihre Eltern sind, denn sie wurde einst ohne Erinnerungen am Straßenrand gefunden. Doch nun führt Haven ein behütetes Teenager-Leben, bis sie ein Praktikum im besten Hotel Chicagos antritt. Haven ist tief beeindruckt von der glamourösen Chefin Aurelia und deren atemberaubendem Assistent Lucian. Sie genießt die luxuriöse Atmosphäre ebenso wie Lucians zunehmende Aufmerksamkeiten. Bis sie merkt, dass sich hinter Aurelias schönem Äußeren eine finstere Seele verbirgt und dass ihre Chefin einen grausamen Plan verfolgt. Doch zum Glück steckt auch in Haven mehr, als ihre Widersacherin ahnt ...

Erster Satz:

Bis zu diesem Zeitpunkt war der Englischunterricht ohne nennenswerte Zwischenfälle verlaufen.

Meine Meinung:

Als erstes wusste ich gar nicht in welche Art Genre ich dieses Buch einordnen sollte, klar es geht hierbei um etwas Übernatürliches.
Dem Klappentext nach geht es um Seelen, es wird aber nicht übermäßig viel verraten.
Nach dem Cover geht es wohl um Engel, dazu aber später mehr.

Ich stürzte mich also ohne Erwartungen in das Buch.
Als erstes lernt man die gerade 16-jährige Heaven Terry kennen, sie wurde am Straßenrand gefunden und lebt nun bei einer Pflegemutter.
Heaven wird als ein Außenseiter in der Highschool beschrieben, ihr einzigster richtiger Freund ist Dante der sich schon sehr früh als Schwul geoutet hat.
Zusammen mit noch einen weiteren Mitstreiter werden die drei für ein Praktikum ausgewählt das im Luxushotel von Chicago stattfinden soll.
Im Hotel besteht Augenscheinlich alles aus Gold, die Mitarbeiter sehen alle aus als würden sie für Hochglanzmagazine modeln und die Chefin Aurelia ist nur ein paar Jahre älter als Heaven selbst.
Unter dieses Umständen lässt sich bereits vermuten das Heaven, Dante und Lance mehr zu bewältigen haben als ein normales Praktikum.

Das schwierigste an dem Buch ist wohl das es sehr dick ist. Als Leser schreckt eine solche Dicke meist zurück.
Ich wollte mich wegen solch einer Seitenanzahl aber nicht abschrecken lassen, aber das negativste am Buch war das die erste Hälfte im Buch nicht viel passiert.
Es zieht sich hin, es geschieht viel unnötiges und es wird mehrmals wiederholt.
Meiner Meinung nach hätte das Buch um 200 Seiten kürzer sein können, so wäre es auch um einiges spannender geworden.
Spannend wurde das Buch erst ab der Hälfte trotzdem wurde die ganze Geschichte durch viele Andeutungen und Wiederholungen total vorhersehbar.
Das Ende war für mich auch keine Überraschung mehr...

Als sehr angenehm empfand ich aber den Schreibstil der Autorin.
Er war nicht zu schwierig geschrieben und das Buch lies sich dadurch sehr flüssig lesen.
Genauso wundeschön ist das Cover gewählt, hätte ich nur den Klappentext gelesen und das Cover nicht gesehen wäre das Buch wahrscheinlich nie im Regal gelandet.

Die Charaktere waren alle samt sehr freundlich und sympathisch.
Vorallem Heaven und Lance entwickeln sich im Laufe des Buches vom grauen Mäuschen zu selbstbewussten Teenagern.
Mit Dante hatte man weniger Kontakt, eine Meinung konnte ich mir nicht so gut bilden wie bei den beiden Mitpraktikanten, für mich blieb er der Schwule oberflächige Teenager.
Ich fand es auch unglaubwürdig das ein Teenager sich schon als Schwul outet, seine Meinung wird im Leben sicher nicht immer die gleiche sein...

Fazit: Ein nettes Buch, mit einer Idee die schon von anderen Büchern bekannt war.
Um nochmal von oben auf die Engel zurück zu kommen, im Buch geht es um Engel, Satan und die Hölle. Nur für die genauso wie ich nicht mit dem Klappentext anzufangen wussten... 
Einiges an Abzug gibt es für die Länge des Buches die einfach viel zu viel war...mit weniger Seiten wäre das Buch sehr viel Spannender gewesen.
Viel Klischee verpackt in einer Gut gegen Böse Geschichte.

Über den Autor:

Aimee Agresti ist Journalistin und Autorin. Sie schreibt regelmäßig für 'US Weekly' und führte bereits zahlreiche Interviews mit verschiedenen Berühmtheiten. Zudem erscheinen ihre Beiträge in 'People', der 'Washington Post', 'Mademoiselle' und dem 'New York Observer' erschienen. Mit ihrer Trilogie um Haven Terra, 'Die Erleuchtete', eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde im Sturm. Aimee Agresti lebt in Washington, D.C.

Donnerstag, 18. Juli 2013

Meine Must-Haves im August 2013

Im August erscheinen wieder toll Bücher. Diese die jetzt schon auf der WL stehen und im August dringend gekauft werden wollen. :D

Du. Wirst. Vergessen. 
von Suzanne Young

Erscheinungstermin: 19. August 2013
Ergreifend, spannend, romantisch – ein Roman, der einen nicht mehr loslässt
Nur das »Programm« kann der grassierenden Selbstmord-Epidemie unter Jugendlichen noch Einhalt gebieten. Für besorgte Eltern bedeutet es Hoffnung, für die Jugendlichen das Ende. Denn jeder, der zurückkehrt, ist ohne Erinnerung – und ohne Emotionen. Niemals würde Sloane es wagen, öffentlich Gefühle zu zeigen. Nur bei ihrem Freund James kann sie sie selbst sein. Seine Liebe ist ihre einzige Stütze in einer gefühlskalten Welt. Aber dann bricht James plötzlich zusammen! Als das »Programm« ihn holt, weiß Sloane, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie muss um James‘ Liebe kämpfen – und um ihrer beider Erinnerungen …

Angelfall
von Susan Ee

Erscheinungstermin: 26. August 2013
Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester von Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Die Siebzehnjährige zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...


Die Auslese: Nur die Besten überleben
von Joelle Charbonneau

Erscheinungstermin: 26. August 2013
Sie wurden auserwählt, um zu führen - oder zu sterben
Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte. So entstand die Auslese.
Cia ist sechzehn und damit eine der Jüngsten, die zu den Prüfungen antreten, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist. Zunächst ist sie von Stolz erfüllt – bis die erste Kandidatin stirbt! Jetzt breitet sich Angst aus, und Cia erkennt: Nur die Besten überleben …


Unearthly. Himmelsbrand
von Cynthia Hand

Erscheinungstermin: 1. August 2013
Ein Kampf zwischen Himmel und Hölle. Clara ist anders als die anderen an der Highschool: In ihren Adern fließt Engelsblut, sie ist dazu ausersehen, Menschen zu retten. Dabei will Clara nur eins - ein ganz normales Mädchen sein. Doch das will ihr einfach nicht gelingen: Waren die letzten Jahre schon von Turbulenzen geprägt, ziehen nun dunkle Wolken am Horizont auf. Die Schwarzflügel - gefallene Seelen - wollen die Menschen unter ihre Herrschaft bringen. Wird es den Nephilim gelingen, diesen Plan zu vereiteln? Clara steht im Zentrum der Entscheidung. Erst als die große Schlacht bevorsteht, erkennt sie: Die größte Gefahr droht aus den eigenen Reihen ...

Sonntag, 7. Juli 2013

Rezension: Bob,der Streuner von James Bowen

zum Buch:

Autor: James Bowen
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 256
ISBN-10: 3404606930
ISBN-13: 978-3404606931
Teil: Einzelband
Bewertung:
♥♥♥♥
Preis: 8,99 (Taschenbuch)


Kurzbeschreibung:

Als James Bowen den verwahrlosten Kater vor seiner Wohnungstür fand, hätte man kaum sagen können, wem von beiden es schlechter ging. James schlug sich als Straßenmusiker durch, er hatte eine harte Zeit auf der Straße hinter sich. Aber dem abgemagerten, jämmerlich maunzenden Kater konnte er einfach nicht widerstehen, er nahm ihn auf, pflegte ihn gesund und ließ ihn wieder laufen. Doch Bob war anders als andere Katzen. Er liebte seinen neuen Freund mehr als die Freiheit und blieb. Heute sind sie eine stadtbekannte Attraktion, ihre Freundschaft geht Tausenden zu Herzen 

Erster Satz:

"Das Glück liegt auf der Straße", sagt ein Sprichwort.

Meine Meinung:

Im Buch "Bob, der Streuner" erzählt James Bowen die wahre Geschichte die sein Leben veränderte. Ehrlich und unverschönert wird dem Leser hier eine emotionsvolle Geschichte erzählt die mir sehr ans Herz ging.

James Bowen ist ein Obdachloser der sich seine kleine Mietwohnung und sein tägliches Brot hart auf der Straße als Straßenmusiker in London verdient.
Sein Leben wird von den Drogen bestimmt und der Straßenmusik.
Bis eines Abends ein roter Kater im Treppenhaus seines Wohnblocks auftaucht, James versucht herauszufinden wem der kleine Kater gehört doch ohne Erfolg.
Als nach mehreren Tagen der Kater immer noch nicht verschwunden ist und sich auch sein Zustand nicht verbessert nimmt James sich ein Herz und nimmt den kleinen Kerl bei sich auf.
Doch mit dem was sich daraus entwickelt hätte am wenigsten James selbst gerechnet.

"Bob, der Streuner" ist eine Biografie über Bob und vorallem auch über James, der in seinem Leben schon viel schlechtes erlebt hat.
Deshalb ist das Buch eines der berührendsten Tiergeschichten die ich je gelesen habe.
Das Buch hat trotz der kürze alle Emotionen abdecken können.
Ich musste lächeln, habe dem Buch auch skeptisch gegenüber gestanden und auch ein kleines Tränchen hat den Weg gefunden. Das Buch hat mich also tief berühren können und beim Lesen musste ich mir immer wieder klar machen: Diese Geschichte ist wahr und so passiert...

James ist ein sehr sympathischer Mensch, da er bisher eine etwas düstere Vergangenheit hatte kommt es aber auch zu Szenen die mich seinen Charakter hinterfragen lässt und vorallem sich die Frage in den Vordergrund drängte "Was ist das für ein Mensch?".
Durch Bob kommt seine eigentliche sensible Seite aber hervor und zusammen mit Bob mochte ich James sehr gerne. James entwickelt sogar Muttergefühle für Bob.
Wie schon oben erwähnt stammt James aber auch aus den dunkleren Ecken der Stadt und das bemerkte man auch beim Lesen, durch seinen Umgangssprachlichen Schreibstil merkte man dem Buch schnell an das es kein geübter Autor war der am Werke war. Trotzdem verleiht auch gerade das dem Buch das sympathische und brachte mir James noch näher.
Mir fiel auf das ein neue Abschnitt sehr oft mit dem Satz begann: " Bob hat mein Leben verändert". So oder in anderen Varianten. Mich störte dies etwas den nach dem vierten Mal hatte ich das nun wirklich begriffen...

Das Cover zeigt Bob mit einem Schal, der auch im Buch eine Rolle spielt, deshalb finde ich es wirklich passend. Bob wirkt auf dem Cover aber sehr zurückhaltend obwohl er so im Buch nicht rüberkommt.
Die Rückseite zeigt ein Bild von James und Bob zusammen, man sieht schon auf diesem einen Bild die Freundschaft zwischen den beiden.
Die Gestaltung konnte mich also ebenfalls überzeugen.

Fazit: Für alle Tierliebhaber ist "Bob,der Streuner" auf alle Fälle sehr lesenswert und zurecht auch ein Nr. 1 Bestseller.
Das Buch erzählt von Freundschaft und einer zweiten Chance für jemanden der sie wirklich verdient hat. Das Buch ist so voller Gefühle und ging mir, und wahrscheinlich jedem anderen sehr ans Herz.
Trotz desses das mir die Erzählweise nicht so gut gefiel kann ich dem Buch trotzdem nur eine absolute Leseempfehlung geben!


Vielen Dank an BlogdeinBuch.de und dem Bastei Lübbe Verlag für dieses Rezensionsexemplar!