Montag, 27. November 2017

Rezension: Cassandra-Niemand wird dir Glauben von Eva Siegmund

cbt Verlag | 464 Seiten | 12,99 (Broschiert) | Eva Siegmund | 2. Band Kaufen!
Vielen Dank an den cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kurzbeschreibung:

Was tust du, wenn du alles verlierst?
Nachdem Liz und Sophie dem Sandmann entkommen sind, arbeitet Liz als Blog-Jounalistin bei Pandoras Wächter. Nach einem kritischen Artikel über die Abschaffung des Bargelds wird sie verhaftet – sie soll den Chef der NeuroLink AG getötet haben. Alle Beweise sprechen gegen sie – aber ist sie wirklich eine Mörderin? Als Liz verurteilt und aus Berlin verbannt wird, bleibt ihre Schwester Sophie in der Stadt zurück. Nun ist es an ihr, die Wahrheit herauszufinden, doch bald ist auch Sophie in Berlin nicht mehr sicher. 


Meine Meinung:

Nachdem ich dachte nach dem 1. Teil sei es vorbei kam doch noch ein 2. Teil. "Cassandra" knüpft an "Pandora" an, wer also diesen noch nicht gelesen hat sollte das unbedingt vorher tun. Wenige Dinge werden zwar nocheinmal kurz erläutert, aber dies ziemlich kurz und bündig. 
Bei mir war es schon etwas her seit dem ich den ersten Teil gelesen habe, nichtsdestotrotz konnte ich mich wieder gut in Handlung reinfinden. 
Der Stil des Buches hat mich deutlich mehr gefesselt als im 1. Teil. Zwischendurch merkt man einen großen Fortschritt der Autorin im Schreibstil und in der Story selbst.
Ich mochte Liz und Sophie zwar schon immer, doch waren sie in diesem Buch viel Authentischer und abwechslungsreicher dargestellt. Man liest aus beiden Perspektiven, somit bekommt man einen guten Einblick in beide Charaktere. Auch die Nebencharaktere waren mir diesmal besser ausgearbeitet und vielen mir positiver auf.

An einigen Szenen im Buch wurde ich wirklich mitgerissen, und mit dem Ende des Buches hätte ich nicht gerechnet. Das müsst ihr natürlich selbst lesen, aber ich denke es wird jeden Leser ein wenig aus der Bahn werfen. Es gab auch einige Schwachstellen im Buch die sich in Form von Längen wirklich gezogen haben, diese hätte ich mir einfach etwas kürzer gewünscht. Im Ganzen fand ich aber den 2. Teil deutlich spannender als den 1. Teil... 
Beide Bücher sehen wirklich hübsch zusammen im Bücheregal aus, allerdings finde ich es etwas schade das das Buchcover eigentlich gar nichts mit dem Inhalt des Buches zutun hat. Ebenfalls finde ich den Titel des 2. Teils etwas weit hergeholt, dieser Titel wird nur einmal ganz kurz erwähnt.

Fazit: Mir gefiel Teil 2 besser als der 1. .Eva Siegmund konnte diesmal mehr Spannung aufbauen und hat sich wirklich weiterentwickelt. Ihr Schreibstil lässt sich locker und leicht lesen. Wer also ein Fan von Liz und Sophie war, sollte sich auf keinen Fall "Cassandra" entgehen lassen. 


 

Monatsrückblick Oktober 2017


Insgesamt nur 1.230 Seiten bei 3 Büchern ist kein Wunder :D
Ebenfalls kein Wunder ist es das mein SUB dadurch nicht sinken kann... 
Zurzeit befinde ich mich privat in einem ziemlichen Tief, welches sich auch auf mein Leseverhalten auswirkt, im November lief es bisher auch nicht anders. Aber ich hoffe im Dezember habe ich alles gemeistert :)

Zu der schwarze Thron befindet sich auch schon eine Rezension auf dem Blog, ihr findet sie hier. :)

Sonntag, 22. Oktober 2017

Rezension: Der schwarze Thron- Die Königin von Kendare Blake

Penhaligon Verlag | 512 Seiten | 14,99 (Broschiert) | Kendare Blake | 2. Band Kaufen! 
Vielen Dank an den Penhaligon Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kurzbeschreibung:

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin – doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt, und jede Königin muss sich entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.


Meine Meinung:

Endlich hat der Kampf begonnen, der Kampf um die Krone und auch der Kampf ums überleben. Nachdem ich den ersten Band zu Ende gelesen hatte konnte ich es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen. Ich konnte mich noch ziemlich gut an die Ereignisse erinnern und so viel mir der Einstieg ins Buch sehr leicht.

Im Gegensatz zum ersten fand ich den zweiten Band sogar noch spannender! Es gibt mehr Geheimnisse und Intrigen und auch sonst haben sich die Protagonisten verändert. Fennbirn hat mich als Ganzes überzeugt, die Autorin hat eine so liebevolle und doch fantastische Insel erschaffen die ich bis ins letzte Detail liebe. Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und hat mir sehr gefallen.
Die Spannung beim lesen war bei mir unheimlich groß, und die Zeit verlief leider viel zu schnell denn ich hätte noch Tagelang weiter lesen können.

Ich habe mit allen drei Prinzessinnen mitgefiebert, auch die Liebe kommt im zweiten Band wieder vermehrt auf. Es werden mehrere Paare gebildet, besonders die Geschichte von Arsinoe hat mich am meisten begeistert.  

Das Ende hat mich leider nicht befriedigt, es blieben viele Fragen offen. Die größte war eigentlich wie es mit Fennbirn weiter geht? Es soll angeblich noch weitere Bände geben, und hoffe die Autorin schreibt schon fleißig daran...

Fazit: Insgesamt kann ich diese Reihe uneingeschränkt empfehlen. Drei verschiedene Geschichten die doch zusammen gehören. Viel Spannung, Intrigen und Wendungen zeichnen die Geschichte aus, wodurch sie nie langweilig wurde. Wer Fantasy liebt, sollte Der schwarze Thron unbedingt lesen!



Dienstag, 17. Oktober 2017

Monatsrückblick September 2017


Tatsächlich habe ich im September nur 1. Teile von Reihen oder Einzelbände gelesen.... 
Das ist auch mal was neues :D Wahrscheinlich weil ich in den letzten Monaten versucht habe meine bisherigen Reihen alle zu beginnen oder fort zuführen. 
Ich sehe auch gerade das ich euch hier das Cover des 2. Bandes von Aurora eingeblendet habe :o 
Ich habe im September den 1. Teil gelesen, der 2. ist jetzt im Oktober dran.
Aber ihr wisst bestimmt alle wie das Cover von Band 1 aussieht... fast genauso :DD

Insgesamt habe ich mit 2.168 Seiten im September doch ganz gut was schaffen können :)
Für mein Statistiken Herz macht das auch durchschnittliche 72 Seiten pro Tag.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen restlichen goldenen Oktober!
Macht's euch gemütlich :)