Freitag, 27. Mai 2016

Rezension: Das Feuerzeichen- Rebellion von Francesca Haig

Heyne fliegt | 480 Seiten | 16,99 (Gebunden) | Francesca Haig | 2.Band Kaufen! 

Kurzbeschreibung:

In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privililegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass' ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen 

Meine Meinung:

ACHTUNG SPOILERGEFAHR!
Hier handelt es sich um Teil 2 der Feuerzeichen Reihe.

Nachdem mich der erste Teil der Reihe nicht so begeistern konnte wie viele andere war ich etwas skeptisch gegenüber dem zweiten Teil. Denoch wollte ich schon wissen wie es weiter geht mit Cass und ihren Freunden nachdem diese von der Insel geflohen sind und dem tragischen Tod von Kip und somit auch von der Beichtmutter.

Und ach du meine Güte... der 2. Teil ist so viel besser als der 1.! Ich habe mittlerweile schon viele negative Stimmen zum 2. Teil gehört und ich bin warscheinlich die einzige die diesen Band viel besser fand als den Vorgänger. 
Der Anfang von Buch zieht sich etwas langsamer voran, den Cass ist mit den beiden Zwillingen Piper und Zoe eine Weile allein unterwegs weshalb die Geschichte am Anfang noch nicht so spannend ist. Aber danach wird alles anders. Das Buch war bei mir innerhalb weniger Tage ausgelesen und es hat mir so viel Spaß gemacht. 

Cass denkt in der Zeit oft an Kip zurück und vermisst ihn, doch im zweiten Band lernt sie  einen anderen Charakter kennen den ich viel mehr mochte als Kip. Welchen verate ich natürlich nicht, den das müsst ihr selber lesen. Im zweiten Band werden generell viele Dinge aufgeklärt die bei mir im ersten Band ein großes Fragezeichen hinterlassen haben. Ich glaube deshalb hat mir auch der erste Teil weniger gefallen als der zweite. Den nun verstehe ich die Hintergrunde dieser Welt viel besser. 

Allerdings musste ich mich in den Schreibstil der Autorin erstmal wieder reinlesen. Francesca Haig schreibt anders als andere Autorin, und das schätzt der eine oder andere auch aber ich komme damit leider nicht so gut klar.
Top war natürlich auch wieder die Gestaltung vom Buchcover, das Blau gefällt mir sehr gut und im Bücherregal zusammen sehen die Bücher toll aus. Ich finde es sehr schade das ich nun noch ein ganzes Jahr auf den 3. Band warten muss um zu erfahren wie die Geshichte ausgeht den dieser wird erst am 8. April 2017 erscheinen.

Fazit: Mir hat der zweite Band besser als der erste gefallen! Auch wenn ich mit dieser Meinung vieleicht die einzige bin, konnte mich im zweiten Band Cass einfach mehr für sich gewinnnen und begeistern. Es gab spannende Wendungen mit denen ich nie gerechnet hätte und einiges mehr an Erklärungen was dem Buch sehr gut getan haben!
 Die lange Wartezeit bis zu Band 3 muss ich nun wohl aber ertragen...

Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!
 
 

Kommentare:

  1. Huhu!

    Diese Reihe liegt schon seit Band 1 auf meiner WuLi, aber im Moment habe ich wegen meinem Finanzlehrgang Kurs leider viel zu wenig Zeit zum Lesen - und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben *seufz*. Immerhin ist aber im Sommer zwei Monate lernfreie Zeit (Echte Ferien sind es nicht), da habe ich mal ne Chance, wieder was anderes als Fachlektüre vor der Nase zu haben :D.

    Liebe Grüße und danke für die Rezi!
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Zeit geht mir einfach auch so, ich würde gerne viel mehr lesen. Schaffe aber nicht ma halb so viel... Ich freue mich jetzt schon auf die Rente, und unendlich viel Zeit zum Lesen zu haben :D

      Löschen